Wir kaufen ständig gebrauchte und überschüssige BHKWs, Notstromaggregate, Stromerzeuger oder sonstige Netzersatzanlagen. 

Eingelagerte Blockheizkraftwerke

gekaufte BHKWs stehen im Lager

Häufig gestellte Fragen zum Ankauf von Blockheizkraftwerken:

Frage: Welche Informationen benötigen Sie über das BHKW um ein verbindliches Angebot zu erstellen ?

Antwort: Mailen Sie uns am Besten gleich zu Beginn möglichst viele Bilder der zu verkaufenden Stromerzeuger zu.

Am Besten per Mail an: info@stromerzeuger-ankauf.de

Denken Sie auch daran Typenschilder und Nebenanlagen des Stromerzeugers abzufotografieren. Schreiben uns auch ein paar Zeilen zum Zustand, Baujahr und Art der Anlage.  Wir melden uns umgehend um eventuell fehlende Informationen nachzufordern. 

Wird eine BHKW-Demontage gewünscht, so fotografieren Sie uns bitte auch den Entfernungsweg von der BHKW-Installation bis zum möglichen Aufstellungsort des LKW (zum Abtransport).

Frage: Warum ist Ihr Kaufangebot nur 2 Wochen lang gültig.

Antwort: Früher waren unsere Kaufangebote ewig lange gültig. Dadurch kam es beim Ankauf von Blockheizkraftwerken zur „Klumpenbildung“ im Kalender und im Arbeitsablauf. 

Mal hatten wir zu wenig zu tun und mal wollten plötzlich alle Kunden auf einmal Ihr BHKW an uns verkaufen. Durch rechtzeitiges Einplanen der BHKW-Ankäufe und BHKW-Demontagen konnten wir „Auftragsspitzen glätten“.

Außerdem stoppen wir den Ankauf bestimmter BHKW – Modelle, sobald wir zu viele ähnliche Modelle eingelagert haben oder wenn sich die Nachfrage nach einem bestimmten Modell abkühlt. Das ist auch ein Grund dafür dass wir ein Kaufangebot nicht allzu lange verbindlich halten können. 

Frage: Im Generator ist ganz viel Kupfer drin. Wie hoch ist der Schrottwert meines BHKWs ?

Antwort: Der Schrottwert von Blockheizkraftwerken wird häufig Überschätzt. Da wird gerne mit Börsenkursen hantiert ( real gezahlte Schrottpreise liegen weit darunter), Bergungskosten vergessen, usw.

Den realen Schrottwert Ihrer KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung) können Sie wie folgt grob kalkulieren:

Wenn die Schrottkurse so tief liegen wie jetzt im Sommer 2019, Sie kriegen momentan für Mischschrott etwa 0,13 € pro Kilo, für Kupferschrott etwa 4,55 € pro Kilo und für Edelstahl etwa 0,80 € pro Kilo, dann kalkulieren Sie etwa mit folgenden Erlösen bei der Verschrottung Ihres BHKW:

  • 300 € pro Tonne für den Generator.
  • 140 € pro Tonne für Gasmotor / Dieselmotor und Grundrahmen des Stromerzeugers.
  • 300 € pro Tonne für die Abgaswärmetauscher.
  • 250 € pro Tonne für die Plattenwärmetauscher.
  • zzgl. Kabel, Rohre, Kleinteile, usw. Je nach Menge und Zusammensetzung. 
  • Abzüglich der Kosten für Demontage, Verladung in den Schrottcontainer und Entsorgung der Dämmstoffe.

Realistische Schrottkuse finden Sie z.B. auf Seiten wie http://schrottpreise-info.de/

Fazit: Wir zahlen fast immer ein Vielfaches vom Schrottwert. Nur wenn Ihr BHKW sehr alt, selten und verschlissen ist nähern sich unsere Kaufpreise dem Schrottwert des Stromerzeugers an.